Pause

Seit dem 20.12.2012 befinde ich mich als Solo-Unterhaltungskünstlerin mit abendfüllenden Programmen auf Tour in einer Pause auf unbestimmte Zeit.
Pause ist immer gut. In der Pause passiert alles Wesentliche. Das war in der Schule schon so. (Die Schule des Lebens hat dann endlich ihre wohlverdiente Chance). Ich habe unterdessen die Gelegenheit genutzt, auf neuen Gebieten Wissen und Erfahrung zu sammeln und mich weiter zu entwickeln. Natürlich ist auch meine Unterhaltungskunst dabei, sich zu verändern und wird in anderer Form sicherlich wieder in Erscheinung treten. Ich halte Sie auf dem Laufenden! Bis dahin gibt’s die Möglichkeit, mich musikalisch auf CD zu geniessen.

Programme

2010
Ausgekoppelt - Hits am Stück

2009
Nächste Woche fang ich an - Ausserordentliche Texte & entsprechende Musik
Regie: David Gilmore

2006
Fehlbesetzung - Musikkabarettainment
Regie: Stefan Saborowski

2003
Kurzauftritt - Songs & Quatsch
Regie: Stefan Sabarowski

 

2001
Mein ist mein ganzes Herz - Musikkabarett
Regie: Marion Schmidt-Kumke

1999
Am besten nichts Neues - Lieder von Georg Kreisler

Pressetexte

Nächste Woche fang ich an
Ausserordentliche Texte und entsprechende Musik

Auch im fünften Bühnenprogramm von Angela Buddecke ist wieder alles drin, was das Herz erwärmt und einen intelligent unterhaltsamen Abend ausmacht: Ihre eigensinnigen Songs, Musik, die perlt und peppt, Leichtigkeit und Tiefgang, Humor in allen Farben, Weisheit, Frechheit und Präsenz. Von allem etwas und gerade deshalb aus einem Guss. Das Solo einer Künstlerin, die ihr Herz auf der Zunge trägt und stets für mehr als nur eine Überraschung gut ist. „Nächste Woche fang ich an“ ist eine sofortige, augenblickliche, prompte Liebeserklärung ans Leben, - an das was es ist: kurios und einmalig.


Ausgekoppelt

Hits am Stück- die Abschiedversion

Angela Buddecke startete ihre Karriere als Solo-Künstlerin im Februar 2000 mit dem Programm „Am besten nichts Neues - Lieder von Georg Kreisler“. Seither schrieb und produzierte sie vier eigene Shows, mit denen sie das Publikum im deutschsprachigen Raum begeisterte. Voll Wortwitz und Weisheit, Zunder und Zartheit, Power und Poesie sind ihre Texte, kongenial in allen Stil - Arten funkelnd ihre Musik. Wer die erstklassige Pianistin, Schauspielerin und Sängerin einmal erlebt hat, will ganz einfach mehr. Das Jubiläums-Programm, das die Hits aus allen Shows in einen Abend packt, gibt es ab Mai 2012 in einer Abschieds-Version; denn am 20.12.2012 verabschiedet sich Angela Buddecke in eine Bühnenpause, deren Ende noch nicht bestimmt ist. Bis dahin ist die vielseitige Lebens -Gesamtkünstlerin noch unterwegs auf ihrer Sinnes-Reise mit dem köstlichen Proviant aus geistreichem Liedgut, handfesten Sprechnummern, satirischen Kabinettstücken und einigen Kreisler-Bonbons. Worum es dabei geht? Buddecke:„Um immer dasselbe. Wir kommen auf die Welt, wir verlassen sie, und in der Zwischenzeit treiben wir allerhand merkwürdiges Zeugs, um zu verdrängen, dass wir hier nicht ewig bleiben können.